Werbemotiv zum Themenjahr der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Aktuell im März

Eröffnungsveranstaltungen am 2. April 2017

Für die feierliche Eröffnung des Themenjahres am 2. April haben die Staatlichen Schlösser und Gärten die Kurpfalz ausgewählt, das grandiose Schloss Heidelberg. Aber auch Schloss Weikersheim und andere Monumente haben für diesen Eröffnungstag ganz besondere Veranstaltungen geplant.

Schloss Heidelberg; Foto: Mike Niederauer

Auf zum Frühlingserwachen nach Schloss Heidelberg.

START DES THEMENJAHRES

Am 2. April fällt der Startschuss zum Themenjahr 2017 „Über Kreuz“. Neben der offiziellen Eröffnungsfeier in Schloss Heidelberg wird es auch in Schloss Weikersheim eine Festveranstaltung für die ganze Familie geben. Ein buntes Programm mit Live-Musik, Tanz, Kinderprogramm und vielem mehr erwartet die Besucher. In Kloster Lorch gibt es neben einer Sonderführung eine spezielle Führung durch die Glaskunstausstellung zum Themenjahr. Der Gegenreformation ist eine Sonderführung im Neuen Schloss Meersburg gewidmet.

Junge Besucher entdecken Schloss Heidelberg; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Pressebild

Spannendes Programm für kleine und große Schlossgäste.

Schloss Heidelberg

Schloss Heidelberg feiert am Sonntag, den 2. April „Frühlingserwachen“ und die Eröffnung des Themenjahres mit Veranstaltungen für die ganze Familie. Live-Musik, Sonderführungen, Gaukelei, höfischer Tanz und vieles mehr erwartet die Besucher in und rund um das Schloss Heidelberg. Speziell für die jungen Gäste gibt es ein Kreativzelt zum österlichen Basteln und ein großes Schlossfest im Ottheinrichsbau zum Mitfeiern! Mutige können sich zum Ritter schlagen lassen. Einblicke in das neue Sonderführungsprogramm gibt es im Friedrichsbau und im Deutschen Apotheken-Museum. 

Der Augsburger Geschlechtertanz e.V. bei einem Auftritt 2012 im Rittersaal von Schloss Weikersheim; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Sonja Wünsch

Historischer Tanz erweckt Geschichte zum Leben.

Schloss und Schlossgarten Weikersheim

Mit einem Gemeindegottesdienst in der historischen Schlosskapelle wird das Themenjahr in Schloss Weikersheim feierlich eröffnet. Anschließend ist den ganzen Tag über ein buntes Programm geboten – mit Sonderführungen, Renaissancemusik und -tänzen im Rittersaal. Musiker des Lindflur-Ensembles stellen selten zu hörende Instrumente wie Zink und Dulzian vor und lassen sie erklingen. Und bei Sonderführungen kann man auf den Spuren von Graf Wolfgang II. wandeln, der Schloss und Umgebung prägte.

Führung durch die Glaskunstausstellung

Spannende Einblicke in zerbrechliche Kunstwerke.

Kloster Lorch

Die Wanderausstellung „Über Kreuz“ ist bereits zum vierten Mal in Kloster Lorch zu sehen und dieses Mal ist sie umfangreicher als je zuvor: Mehr als 30 Künstlerinnen und Künstler nehmen an der Ausstellung teil. Einige Exponate stehen ganz im Zeichen des Themenjahres 2017 – und einige Kunstwerke wurden dafür sogar neu entworfen. Am 2. April findet um 16.00 Uhr eine Führung durch die Ausstellung statt, in der spannende Einblicke in die zerbrechliche Kunst gewonnen werden können.

Neues Schloss Meersburg; Foto: Nina Kreckel

Ort der Gegenreformation: das Neue Schloss Meersburg.

Neues Schloss Meersburg

Der Gegenreformation ist eine Sonderführung im Neuen Schloss Meersburg gewidmet: Anfangs residierten die Fürstbischöfe, von der Reformation aus Konstanz vertrieben, in der Alten Burg in Meersburg. Für den barocken Neubau verpflichteten sie berühmte Künstler, allen voran den Baumeister Balthasar Neumann. Der Gang durch das prächtige Treppenhaus in die Beletage und der Besuch im Teehäuschen vermittelt ein gutes Bild vom Leben der Fürstbischöfe – herrschaftlicher Glanz im Dienst der Gegenreformation.

Weitere Informationen

Eröffnung des Themenjahres in Schloss Heidelberg
Eröffnung des Themenjahres in Schloss und Schlossgarten Weikersheim
Glaskunst-Ausstellung „Über Kreuz“ in Kloster Lorch
Sonderführung „Prunk als Protest“ im Neuen Schloss Meersburg

Spannende Themen rund um Reformation und Gegenreformation bietet das neue Portal „Über Kreuz“: Welchen Einfluss Religion auf das tägliche Leben hatte und wie der neue Glaube Bildung und Wissenschaft veränderte, werden ebenso beleuchtet wie die frühneuzeitliche Küche mit Rezepten zum Nachkochen. Tauchen Sie ein in das Zeitalter von Martin Luther und entdecken Sie faszinierende Menschen und Geschichten!
Über Kreuz

Versenden
Drucken