Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Mittwoch, 4. Juli 2018

Sammlung Domnick | Feste & Märkte

SOMMERFEST AM 22. JULI

Das Sommerfest im weiten Skulpturengarten der Villa Domnick ist inzwischen eine feste Größe: Am 22. Juli ist es wieder soweit – nun schon zum 4. Mal. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden zu einem sommerlichen Nachmittag in der ungewöhnlichen Atmosphäre der berühmten Sammlung. Das Fest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Hunger nach Kunst“.

„Hunger nach Kunst“: 4. Sommerfest in der Sammlung Domnick am 22. Juli

Das Sommerfest im weiten Skulpturengarten der Villa Domnick ist inzwischen eine feste Größe: Am 22. Juli ist es wieder soweit – nun schon zum 4. Mal. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg laden zu einem sommerlichen Nachmittag in der ungewöhnlichen Atmosphäre der berühmten Sammlung. Das Fest steht in diesem Jahr unter dem Motto „Hunger nach Kunst“.

4. SOMMERFEST IM GARTEN DER SAMMLUNG
Das Motto des Sommerfestes zitiert einen Satz aus der Biografie des Sammlerehepaares Greta und Ottomar Domnick, die damit die Situation nach dem Ende des Krieges beschrieben haben. Kunst und Kultur als Bedürfnisse, die so grundsätzlich zum Menschen gehören wie Essen und Trinken: Damit knüpft die Sammlung Domnick mit ihrem Fest an das Jahresmotto der Staatlichen Schlösser und Gärten „Von Tisch und Tafel“ an, die die Kulturgeschichte der Ernährung zum Thema des ganzen Jahres gemacht haben. Eröffnet wird der Tag von Finanzministerin Edith Sitzmann und von Kunst-Staatssekretärin Petra Olschowski um 12 Uhr.

VIELFÄLTIGES PROGRAMMANGEBOT
Das Motto prägt das Programm: Regionale Initiativen und Anbieter präsentieren sich in weißen Pavillonzelten mit ihren Projekten und Produkten, vom Honig über Whisky, Streuobst und Apfelsecco bis zum „Genbänkle“ zum Sortenerhalt. Regionale und nachhaltig angebaute Nahrungsmittel bilden das gastronomische Angebot. Die Bodelschwingh-Schule Nürtingen, eine von zehn „Kulturschulen Baden-Württemberg“, präsentiert sich mit Aktionen und einer Ausstellung. Eine weitere Ausstellung zeigt Werke von Mechthild Großmann und die Sammlung Domnick selbst ist bei Kurzführungen zu erleben.

FAMILIENPROGRAMM UND KULINARISCHES
Für Kinder hält ein Team des Nürtinger „Hauses der Familie“ Mal- und Spielangebote bereit und der Pferdehof des Bauhofs Nürtingen lädt zum Ponyreiten. Für die musikalische Umrahmung mit entspanntem Jazz sorgt das Trio Schönfeld. Die Bewirtung übernimmt das bewährte Team vom Burgrestaurant Hohen Neuffen unter Pascal Vetter und die Berufsvorbereitenden Einrichtung des Landkreises und die Bodelschwinghschule verkaufen selbstgebackene Kuchen. Ein kostenloser Shuttledienst der Stadt verbindet das Sommerfest der Sammlung Domnick mit dem Rundgang der freien Kunstakademie Nürtingen (zwischen 12 und 16 Uhr).

DAS SOMMERFEST IN DER SAMMLUNG
Das Sommerfest im weiten Skulpturengarten der Sammlung Domnick findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt. Das Programm im großzügigen Garten zieht immer viele Menschen an. Es wendet sich auch an Familien und Kinder und soll die Sammlung Domnick für breite Bevölkerungskreise erschließen. Mit dem großen Garten, in dem Greta und Ottomar Domnick eindrucksvolle Skulpturen aufstellen ließen, und dem weiten Blick von der Oberensinger Höhe zum Albtrauf ist das einzigartige Ensemble wie geschaffen für sommerliche Feste.

DIE SAMMLUNG VON GRETA UND OTTOMAR DOMNICK
Entstanden ist die Sammlung Domnick in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Das Ehepaar Ottomar und Greta Domnick trugen damals, im direkten Kontakt mit den Künstlern, eine hochkarätige Sammlung von Meisterwerken der Abstraktion zusammen. Sie schufen einen kulturellen Fokus in Südwestdeutschland und unterstützten durch ihre Ankäufe zahlreiche Künstler. Das Sammlerehepaar ließ für seine herausragende Kollektion abstrakter Kunst der Nachkriegszeit ein Wohn- und Museumsgebäude errichten und dazu einen parkartigen Garten anlegen, in dem Großskulpturen gezeigt werden. Herausragend ist die Lage auf der Oberensinger Höhe über Nürtingen mit Blick zum Albtrauf. Das eindrucksvolle Haus, zugleich Wohnung und großzügiges Gehäuse für die Sammlung, stammt vom Stuttgarter Architekten Paul Stohrer. Haus, Garten und Sammlung sind inzwischen im Eigentum des Landes und stehen insgesamt unter Denkmalschutz. Seit Januar 2017 wird die Sammlung Domnick von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg betreut.

SERVICE UND INFORMATIONEN
„HUNGER NACH KUNST“
Programm des Sommerfests
22. Juli, 11 bis 17 Uhr

12 Uhr Eröffnung des Sommerfestes
Finanzministerin Edith Sitzmann und Staatsekretärin Petra Olschowski, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.
Grußwort Oberbürgermeister Otmar Heirich, Nürtingen
Ansprache der Schulleiterin Barbara Andreas, Kulturschule Bodelschwinghschule

„Essen und Trinken – regional und nachhaltig“
Präsentation in den Pavillons
Mitwirkende:
Projekt „Genbänkle“ zum Sortenerhalt. Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen
Solidare Landwirtschaft. Biolandhof Hopfenhof
Bücher und Bildbände von Wolf-Dietmar Unterweger
Käse und Jugendlichen Projekt. Ziegelhütte Demeterhof
Whisky. Hof Zaiser
Wildkräuter. Hof Vohl
Apfelsecco. Kellerei Knauer
Honig und Imkerei. Imker Björn Hihn
Sowie weitere.

Für Kinder
Malen, Spiele, Schminken. Haus der Familie Nürtingen

Ponyreiten. Pferdehof Bauhof Nürtingen
Ausstellungen und Führungen
Ausstellung. Werke der Schülerinnen und Schülern der Bodelschwinghschule

Ausstellung „Wasser–Licht–Bilder“ mit Werken von Mechthild Großmann

Führungen um 11.15 Uhr und 14.30 Uhr

„Augenblicke“. Film von Ottomar und Greta Domnick im Filmpavillon

Kurzführungen durch die Sammlung Domnick

Kurzführungen zum Thema „Artenvielfalt“ an der Blumenwiese

Musik
Jazz mit dem Trio Schönfeld

Gastronomie
Pascal Vetter und das Team vom Burgrestaurant Hohen Neuffen: Produkte aus der Region
Selbstgebackene Kuchen von der Berufsvorbereitenden Einrichtung des Landkreises und der Bodelschwinghschule

Verkehrsanbindung
Ein kostenloser städtischer Shuttle verbindet das Sommerfest der Sammlung Domnick mit dem Rundgang der freien Kunstakademie Nürtingen, zwischen 12 und 16 Uhr.
Feinen Backwaren. Konditorei Anna Wollschlaeger
Unesco-Projekt „Streuobstwiesen“

Ende der Veranstaltung gegen 17.00 Uhr
Eintritt frei

Sammlung Domnick
Telefon 07022 51414
Mail stiftung@domnick.de

Download und Bilder

Sommerfest 2017

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Amelie Tress

Technische Daten

JPG, 2600x2059 Pxl, 300 dpi, 0.94 MB