Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Dienstag, 6. Februar 2018

Kloster Maulbronn | Allgemeines

BESUCHERBILANZ 2017

Steigendes Besucherinteresse, unterstützt durch attraktive Programmangebote und publikumswirksame Präsentation – das ist die Bilanz der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für das Jahr 2017. Über 3,85 Millionen Menschen haben im zurückliegenden Jahr die Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten des Landes besucht. Einen leichten Zuwachs von 0,1 % konnte Kloster Maulbronn verzeichnen: 235.878 Besucher kamen in das ehemalige Zisterzienserkloster.

Erfolgreiche Saison 2017. Kloster Maulbronn mit positiver Entwicklung

 

Steigendes Besucherinteresse, unterstützt durch attraktive Programmangebote und publikumswirksame Präsentation - das ist die Bilanz der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für das Jahr 2017. Über 3,85 Millionen Menschen haben im zurückliegenden Jahr die Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten des Landes besucht. Einen leichten Zuwachs von 0,1 % konnte Kloster Maulbronn verzeichnen: 235.878 Besucher kamen in das ehemalige Zisterzienserkloster.

 

DAS UNESCO-DENKMAL ALS BELIEBTES AUSFLUGSZIEL
Kloster Maulbronn ist in vielerlei Hinsicht einmalig: Es ist das am besten erhaltene Zisterzienserkloster nördlich der Alpen und bietet mit seinem weiten Innenhof, der atmosphärisch dichten Klausur, den historischen Wirtschaftsgebäuden und den beiden Museen ein selten dichtes und lebendiges Besuchserlebnis. Im Jahr 2017 konnte das Interesse der Besucher stabil gehalten werden: 235.878 Gäste wurden gezählt - ein leichter Zuwachs von 0,1 % gegenüber dem Jahr 2016. Darüber hinaus konnte eine Einnahmensteigerung um 7% erreicht werden. Das anhaltende Interesse am Kloster Maulbronn ist nicht nur den verschiedenen Märkten und dem umfangreichen zielgruppenorientierten Veranstaltungsprogramm zu verdanken - hier liegt der Schwerpunkt auf Angeboten für Familien mit Kindern und Schulklassen -, sondern auch der viel beachteten Ausstellung "Freiheit - Wahrheit - Evangelium. Reformation in Württemberg". "Die Ausstellung war im Reformationsjahr eine einmalige Chance, Kloster Maulbronn auf der historischen Landkarte des deutschen Südwestens erneut deutlich zu positionieren", so Geschäftsführer Michael Hörrmann. Bis zum 28. Januar waren kostbare originale Dokumente und Gegenstände aus dem Kloster dieser Zeit zu erleben.

 

ERNEUT STEIGENDE BESUCHERZAHLEN
Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg setzen die positive Entwicklung in der Gunst der Besucher fort: 2017 erzielten die Schlösser, Klöster, Burgen und Gärten im Besitz des Landes erneut eine Steigerung um 1,3 Prozent und erreichen damit eine Besucherzahl von über 3,85 Millionen. Damit konnte das Ergebnis des bisherigen Rekordjahres 2016 nochmals gesteigert werden. Mit ihren 60 Schlössern, Klöstern, Burgen und Gärten und der großen Vielfalt des Programmangebotes sind die Staatlichen Schlösser und Gärten unangefochten Marktführer im Bereich der historischen Besuchermonumente im Südwesten.

 

AUSBLICK AUF DAS THEMENJAHR 2018
"Von Tisch und Tafel" lautet der Titel des Themenjahres 2018 bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg, das sich mit "Essen und Trinken in den Schlössern, Klöstern und Burgen" befasst. Insgesamt 15 Schlösser, Klöster und Burgen beteiligen sich landesweit. Die Kulturgeschichte des Genusses und der Ernährung steht im Mittelpunkt des Angebotes mit Festen und Märkten, besonderen Führungen und vielen Angeboten für Familien. Die Highlights des Jahres finden sich in der Programmbroschüre zum Themenjahr "Von Tisch und Tafel 2018". Außerdem steht das ganze Programm im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten zur Verfügung.

Download und Bilder

Themenjahr 2018: "Von Tisch und Tafel"

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH

Technische Daten

JPG, 1984x1324 Pxl, 1 dpi, 0.49 MB

Der Kreuzgarten des Maulbronner Klosters

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Günther Bayerl

Technische Daten

JPG, 2600x1735 Pxl, 42 dpi, 2.86 MB