Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Sonntag, 17. September 2017

Schloss Heidelberg | Führungen & Sonderführungen

SONDERFÜHRUNG ZUM TAG DES GEOTOPS AM 17. SEPTEMBER

Die Erhaltung der Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Natur wird bei den Staatlichen Schlössern und Gärten großgeschrieben: Es gilt, die historischen Pflanzen zu erhalten, den Lebensraum für viele Tierarten – und ebenso einzigartige Geotope. Eine solche geologische Situation von ganz besonderer Bedeutung hat Schloss Heidelberg zu bieten: Im Graben an der Südseite sieht man durch ein „geologisches Fenster“ auf Millionen Jahre der Erdgeschichte! Anlässlich des Tages des Geotops am 17. September können Besucherinnen und Besucher einen Blick auf diese außergewöhnliche Facette der ehemaligen kurfürstlichen Residenz werfen. In einer Sonderführung begleitet ein Geo-Ranger die Gäste in den Maltesergraben zum „Geotop des Jahres“ 2016.

Zum Tag des Geotops: Ranger-Führung im Maltesergraben

Die Erhaltung der Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Natur wird bei den Staatlichen Schlössern und Gärten großgeschrieben: Es gilt, die historischen Pflanzen zu erhalten, den Lebensraum für viele Tierarten – und ebenso einzigartige Geotope. Eine solche geologische Situation von ganz besonderer Bedeutung hat Schloss Heidelberg zu bieten: Im Graben an der Südseite sieht man durch ein „geologisches Fenster“ auf Millionen Jahre der Erdgeschichte! Anlässlich des Tages des Geotops am 17. September können Besucherinnen und Besucher einen Blick auf diese außergewöhnliche Facette der ehemaligen kurfürstlichen Residenz werfen. In einer Sonderführung begleitet ein Geo-Ranger die Gäste in den Maltesergraben zum „Geotop des Jahres“ 2016.

SCHLOSS HEIDELBERG AUS GEOLOGISCHEM BLICKWINKEL
Seit 2002 findet jedes Jahr am dritten Sonntag im September der bundesweite Tag des Geotops statt. An diesem Tag stehen die Bedeutung und der Schutz der Geotope im Mittelpunkt von vielfältigen Aktionen und Führungen. Die Anlage von Schloss Heidelberg beherbergt ein ganz besonderes Geotop, das einen Blick in die Erdgeschichte ermöglicht. Zu diesem „geologischen Fenster“ begleitet ein Geo-Ranger die Besucher am Sonntag, den 17. September um 11 Uhr und erläutert das Spektakuläre des nach außen hin unscheinbaren Ortes. Zu den baugeschichtlichen Schmuckstücken der berühmten Schlossruine kommt also noch ein geologisches hinzu: Auch das ist Schloss Heidelberg!

DAS GEOTOP IM BURGGRABEN
Der Maltesergraben am Heidelberger Schloss wurde durch den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald als Geotop des Jahres 2016 ausgezeichnet. Der Geo-Naturpark prämiert damit Geotope, die Themen Erdgeschichte, Natur, Mensch und Kultur gleichermaßen miteinander verbinden und so einen neuen, ganzheitlichen Blick auf die Region ermöglichen. Der ca. 8 Meter tiefe Maltesergraben war einst Teil von Schutzanlagen. Er beherbergt dabei ein geologisches Fenster, in dem eine Grenze zwischen dem Grundgebirge (Granit) und dem permischen Deckgebirge aufgeschlossen ist. Dieser seltene Aufschluss einer „permischen Landoberfläche“ ist über 290 Mio. Jahre alt!

SERVICE

SONDERFÜHRUNG
Das Heidelberger Schloss aus geologischem Blickwinkel.
Referent: Heiner Grombein (UNESCO-Geopark Vorortbegleiter)

TERMIN
Sonntag, 17. September 2017, 11.00 Uhr

Eine telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF
Besucherzentrum (Tickets können auch im Vorverkauf vor Ort erworben werden)

PREIS
Erwachsene 6,00 € zuzüglich 7,00 € Schlossticket (inkl. Bergbahn)
Ermäßigte 3,00 € zuzüglich 4,00 € Schlossticket (inkl. Bergbahn)

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Service Center der kurpfälzischen Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49 (0) 62 21 . 6 58 88-0
Telefax +49 (0) 62 21 . 6 58 88-18
service@schloss-heidelberg.com

Download und Bilder

Ehemaliger Fischteich im Maltesergraben

Bildnachweis

Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Petra Schaffrodt

Technische Daten

JPG, 2600x3467 Pxl, 300 dpi, 2.03 MB