Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Donnerstag, 1. Juni 2017

Kloster und Schloss Salem | Sonstige Veranstaltungen

SCHLOSSERLEBNISTAG 2017

Am 18. Juni laden die Schlösser, Burgen und Gärten des Landes wieder zum Schlosserlebnistag ein. Unter dem Motto „Schloss und Wein“ bieten die beteiligten Denkmäler ein buntes Programm für Familien an. Auch Kloster und Schloss Salem ist wieder mit dabei. Hier können Kinder und Erwachsene bei Führungen das Schloss und die Museen erkunden. Spannende Weingeschichten und eine Weinprobe stehen ebenfalls auf dem Programm.

Schlosserlebnistag 2017: Familien-Führungen und Weinprobe am 18. Juni

Am 18. Juni laden die Schlösser, Burgen und Gärten des Landes wieder zum Schlosserlebnistag ein. Unter dem Motto „Schloss und Wein“ bieten die beteiligten Denkmäler ein buntes Programm für Familien an. Auch Kloster und Schloss Salem ist wieder mit dabei. Hier können Kinder und Erwachsene bei Führungen das Schloss und die Museen erkunden. Spannende Weingeschichten und eine Weinprobe stehen ebenfalls auf dem Programm.

FAMILIENTERMIN SCHLOSSERLEBNISTAG
Der Schlosserlebnistag findet traditionell immer am dritten Juni-Sonntag statt – in diesem Jahr bereits zum siebten Mal. Veranstalter ist der Arbeitskreis „Schlösser, Burgen und Gärten Baden-Württemberg“, in dem sich staatliche und private Kulturdenkmäler zusammengeschlossen haben. Die Staatlichen Schlösser und Gärten beteiligen sich mit vielen Monumenten des Landes an dem Festtag. Angebote für Kinder und Familien stehen beim Schlosserlebnistag im Mittelpunkt. Das jeweilige Programm gestalten die teilnehmenden Schlösser und Burgen selbst. Doch eines ist überall gleich: Der Schlosserlebnistag steht für Spaß und Erlebnisse für die ganze Familie. Das diesjährige Motto „Schloss und Wein“ wird je nach Ort unterschiedlich aufgegriffen – sorgt aber überall für spannende Angebote.

WEINPROBE UND WEINGESCHICHTEN
Im Kloster und Schloss Salem ist am 18. Juni einiges geboten. „Weingeschichten“ werden bei einem Rundgang durch Weinkeller, Kloster, Speisesaal der Mönche, Kreuzgang und Kirche serviert. Bei dieser Führung gibt es für die Besucher drei ausgewählte Weine zur Verkostung, garniert mit Geschichten zur Salemer Weinkultur. Beim Rundgang „Im Wein ist Salem“ können die Besucher das Münster und die ehemaligen Klosterräume erkunden. Außerdem lernen sie einen der prächtigsten Weinkeller in Baden kennen. Weinliebhaber kommen auch bei einer Weindegustation auf ihre Kosten. Dabei werden vier Weine des namhaften Weinguts Markgraf von Baden im Torkel beim Weinverkauf vorgestellt.

ABT ANSELM, DER PAPST UND DER KAISER
Die Führung „Zwischen Askese und barocker Repräsentation“ gewährt den Besuchern Einblicke in die Zeit der Gegenreformation in Salem. Dabei erfahren sie mehr über Abt Anselm II. und über die Zeit, in der die katholische Kirche die Herrlichkeit des Glaubens mithilfe der Kunst sichtbar werden ließ. Beim Rundgang „Salem, der Papst und der Kaiser“ erkunden die Besucher den majestätischen Kaisersaal. Dieser zeigt, wie sich die Reichsabtei Salem früher sah: Sie war die „erste“ Abtei im Heiligen Römischen Reich, nur dem Papst unterstellt und unabhängig von weltlichen Herren. In den eindrucksvollen Bildern und Skulpturen des Saals wird diese Sonderstellung besonders deutlich.

WEISSE MÖNCHE UND SALEMER LEBENSWELTEN
Bei einer Führung speziell für Familien können Kinder und Erwachsene auf Entdeckungstour gehen. Dabei wandeln sie im Mönchsgewand „Auf den Spuren der weißen Mönche“. Beim Rundgang „Salemer Lebenswelten“ führt ein „Mönch“ in der Ordenstracht der Zisterzienser die Gäste durch die ehemalige Reichsabtei. Er erläutert die Grundsätze der Zisterzienser und gewährt Einblicke in das klösterliche Leben zwischen Gebet und Askese, Macht und Repräsentation. Bei dieser Führung lernt man das Leben der Mönche aus einer ganz neuen Perspektive kennen.

300 JAHRE FEUERWEHRGESCHICHTE
Auch das Feuerwehrmuseum Salem bietet am Schlosserlebnistag spannende Einblicke. Hier wird die Geschichte des Brandschutzes vom späten Mittelalter bis heute erzählt. Der Rundgang beginnt in der alten Feuerwache des Klosters und zeigt, wie versiert die Zisterzienser in Sachen Wassertechnik und Brandschutz gewesen sind. Außerdem werden wertvolle historische Handdruckspritzen und Geräte vorgestellt. Für den Schlosserlebnistag bietet die Schlossverwaltung eine günstige Tageskarte, mit der man auch an mehreren Führungen teilnehmen kann. Ausgenommen sind lediglich die Führung „Weingeschichten" sowie die Weindegustation, für die separate Tickets erworben werden müssen.

SERVICE UND INFORMATION
Programm im Kloster und Schloss Salem
Sonntag, 18. Juni Schlosserlebnistag

11.00 Uhr
Weingeschichten. Führung mit Weinverkostung

11.30 Uhr
Zwischen Askese und barocker Repräsentation - Abt Anselm II. und die Gegenreformation in Salem.
Sonderführung

12.30 Uhr
Salem, der Papst und der Kaiser. Sonderführung

13.00 Uhr
Salemer Lebenswelten. Sonderführung

14.00 Uhr
Im Wein ist Salem. Sonderführung

14.00 Uhr und 16.00 Uhr
300 Jahre Feuerwehrgeschichte. Sonderführung im Feuerwehrmuseum

Feuerwehrmuseum

15.00 Uhr
Auf den Spuren der weißen Mönche. Kinder- und Familienführung. Im Mönchsgewand auf Entdeckungstour.

15.00 Uhr
Weindegustation mit vier Weinen des Weinguts Markgraf von Baden

EINTRITT
Erwachsene 11,00 €. Kinder (6-15 Jahre) 4,50 €. Familien 26,50 €
Tagespreis inklusive Eintritt und Führungen (Teilnahme an mehreren Führungen möglich)
Ausnahmen: Die Führung „Weingeschichten" kostet für Erwachsene 13,50 €.
Die Teilnahme an der Weindegustation: kostet 12,50 €.

INFORMATION
KLOSTER UND SCHLOSS SALEM
Schlossverwaltung Salem
88682 Salem
Telefon + 49(0)7553.916 53-36
schloss@salem.de