Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Montag, 26. Juni 2017

Residenzschloss Rastatt | Sonstige Veranstaltungen

ERÖFFNUNGSWOCHENENDE AM 1. UND 2. JULI

Darauf haben viele gewartet: Die Schlosskirche ist wieder in ihrer ganzen Schönheit zu erleben. Der außergewöhnliche barocke Kirchenraum, bis in die Details geprägt von der Markgräfin Sibylla Augusta, wird am Wochenende eröffnet. Am Samstag und Sonntag bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg halbstündlich Führungen an. Wer dabei sein will, sollte jetzt die Karten an der Schlosskasse holen: Die Tickets sind für eine bestimmte Uhrzeit gültig – so soll der Andrang gesteuert werden.

Eröffnungswochenende in der Schlosskirche: Tickets an der Schlosskasse erhältlich

Darauf haben viele gewartet: Die Schlosskirche ist wieder in ihrer ganzen Schönheit zu erleben. Der außergewöhnliche barocke Kirchenraum, bis in die Details geprägt von der Markgräfin Sibylla Augusta, wird am Wochenende eröffnet. Am Samstag und Sonntag bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg halbstündlich Führungen an. Wer dabei sein will, sollte jetzt die Karten an der Schlosskasse holen: Die Tickets sind für eine bestimmte Uhrzeit gültig – so soll der Andrang gesteuert werden.

LAUFEND FÜHRUNGEN AM ERÖFFNUNGSWOCHENENDE
Nach den vielen Jahren der Sanierung und Restaurierung wird die Schlosskirche endlich wieder zugänglich: Um dem starken Interesse der Rastatter und vieler Kunstfreunde Rechnung zu tragen, haben die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg durchgehend Führungen für das Eröffnungswochenende vom 1. und 2. Juli ins Programm aufgenommen. Ab Samstag, 10 Uhr, starten laufend Führungen, jeweils zur halben Stunde von 10 bis 20 Uhr. Wer teilnehmen möchte, muss sich allerdings vorher ein Ticket besorgen: „Wir gehen davon aus, dass es am Wochenende selbst höchstens noch Restkarten geben wird“, erklärt Magda Ritter, die Leiterin der Schlossverwaltung Rastatt.

FESTE FÜHRUNGSZEITEN
Um den Besucherstrom im sensiblen Bauwerk zu regulieren, vergibt die Schlossverwaltung Tickets zu festen Führungszeiten. Die Karten gibt es jetzt an der Schlosskasse; dort können sie auch telefonisch reserviert werden unter (0)72 22.97 83 85. Nach dem Eröffnungswochenende hat die Schlossverwaltung regelmäßig Rundgänge in dem barocken Kleinod auf das Programm gesetzt: Von Donnerstag bis Sonntag finden jeden Tag drei Führungen statt. Bei der Sonderführung „Prunkvolle Demut“ im Rahmen des Themenjahrs „Über Kreuz“ kann man den Kirchenraum und seine Bedeutung am Sonntag, 9. Juli 2017 um 14.30 Uhr kennenlernen.

SCHLOSSKIRCHE ALS ZEUGNIS DER GEGENREFORMATION
Die Schlosskirche ist weitgehend in dem Zustand erhalten, wie sie zu Zeiten der Markgräfin Sibylla Augusta errichtet und ausgestattet wurde. Die fromme Fürstin stattete ihre Schlosskirche aufwändig aus – und sie hatte sehr präzise und auch ganz persönlich geprägte Vorstellungen. Die Kirche, der Verehrung des Heiligen Kreuzes geweiht, ist ein eindrucksvolles Zeugnis der Gegenreformation. Ihre Wiedereröffnung nach der langen Sanierungszeit ist daher auch ein wichtiges Ereignis im Rahmen des Themenjahres 2017 „Über Kreuz“ der Staatlichen Schlösser und Gärten. Die Schauplätze von Reformation und Gegenreformation im Land stehen ganz besonders im Mittelpunkt des Programms – und die Rastatter Schlosskirche ist ein Ort von großer historischer Aussagekraft.

SERVICE
TERMIN
Samstag, 1. Juli und Sonntag, 2. Juli
10.00 bis 20.00 Uhr

HINWEIS
Ticket mit fester Uhrzeit zum Eintritt in die Schlosskirche erforderlich. Sie sind sofort an der Schlosskasse erhältlich. 07222/978385

ÖFFNUNGSZEITEN DER SCHLOSSKIRCHE AB JULI
Die Schlosskirche ist von Donnerstag bis Sonntag bei Führungen zu sehen:
Im Sommer um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr (1.April- 31. Oktober)
Im Winter 12.00 und 14.00 Uhr.,
Für Gruppen können separate Termine gebucht werden.

WEITERE INFORMATIONEN UND RESERVIERUNG
Residenzschloss Rastatt
Herrenstraße 18-20
76437 Rastatt
Telefon +49(0)72 22.97 83 85
info@schloss-rastatt.de