Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Dienstag, 2. Mai 2017

Kloster Maulbronn | Führungen & Sonderführungen

SONDERFÜHRUNGEN AM 7. MAI 2017

Am Sonntag, den 7. Mai um 14.30 Uhr lädt die Klosterverwaltung Maulbronn zu zwei Sonderführungen ins UNESCO-Weltkulturdenkmal ein. Bei „Die Wandmalereien im Kloster“ erläutert Dr. Johannes Wilhelm, viele Jahre zuständig für die denkmalpflegerische Betreuung des Klosters, die oft unterbewerteten malerischen Darstellungen einer umtriebigen Zeit. Ebenfalls um 14.30 Uhr verrät die Maulbronner Kräuterhexe Gabriele Bickel bei der Führung „Von Klosterkräutern und Kräuterhexen“ so manch geheime Rezeptur aus der klösterlichen Kräuterküche.

Wandmalereien einer wechselvollen Zeit und klösterliche Kräuterkunde

Am Sonntag, den 7. Mai um 14.30 Uhr lädt die Klosterverwaltung Maulbronn zu zwei Sonderführungen ins UNESCO-Weltkulturdenkmal ein. Bei „Die Wandmalereien im Kloster“ erläutert Dr. Johannes Wilhelm, viele Jahre zuständig für die denkmalpflegerische Betreuung des Klosters, die oft unterbewerteten malerischen Darstellungen einer umtriebigen Zeit. Ebenfalls um 14.30 Uhr verrät die Maulbronner Kräuterhexe Gabriele Bickel bei der Führung „Von Klosterkräutern und Kräuterhexen“ so manch geheime Rezeptur aus der klösterlichen Kräuterküche.

DIE WANDMALEREIEN IM KLOSTER
Bis heute erzählen Wandmalereien und ihre Reste vom wechselvollen Schicksal des Klosters Maulbronn. Die Entwicklung des Verhältnisses des Zisterzienserordens zur sakralen Kunst wird dabei ebenso erkennbar wie das Selbstbewusstsein des Ordens. Auch nachklösterliche Veränderungen durch das Herzogshaus Württemberg und die Auswirkungen der Reformation sind nach wie vor anhand der vielen Malereifragmente sichtbar. Selbst die historischen Restaurierungen seit dem 19. Jahrhundert dürfen bei diesem Rundgang durch Klausur und Klosterkirche nicht fehlen. Der genaue Blick auf die Details lohnt sich!

VON KLOSTERKRÄUTERN UND KRÄUTERHEXEN
Was hat es mit der Kräuterhexe im Kloster Maulbronn auf sich? Gab es in den vergangenen Jahrhunderten tatsächlich eine Verbindung – mit Ausnahme der Hexenverfolgung – zwischen Kloster und heilkundigen Frauen? Was sind Klosterkräuter und was bewirken sie? Fragen über Fragen – die Maulbronner Kräuterhexe beantwortet sie und zeigt wenig bekannte Außenbereiche des Klosters. Kräuterhistorie und amüsante Anekdoten vervollständigen den spannenden Rundgang ebenso wie ein kleines Merkblatt und natürlich ein „Versucherle“.

Die Wandmalereien im Kloster
Unscheinbare Zeugen der Klostergeschichte

Referent: Dr. Johannes Wilhelm
Sonntag, 7. Mai um 14.30 Uhr
Preis: Erwachsene 14,00 Euro/ Ermäßigte 7,00 Euro

Von Klosterkräutern und Kräuterhexen
Referentin: Gabriele Bickel, Kräuterhexe Maulbronn
Sonntag, 7. Mai um 14.30 Uhr
Preis: Erwachsene 14,00 Euro/ Ermäßigte 7,00 Euro

ANMELDUNG & PROGRAMM
Für die Sonderführung mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter info@kloster-maulbronn.de oder Tel. +49(0) 70 43 92 66 10. Das Programm mit allen Sonderführungen in Kloster Maulbronn ist an der Klosterkasse, im Internet unter www.kloster-maulbronn.de oder über das Info-Telefon der Staatlichen Schlösser und Gärten +49(0) 72 51/74-27 70 erhältlich. Der Versand der Prospekte ist kostenlos. www.schloesser-und-gaerten.de

Download und Bilder