Werbemotiv des Erlebnistages im Kloster 2017

Aktionstag für Kinder und Familien am 8. Oktober 2017

Erlebnistag im Kloster Schöntal – Eine Welt in Bewegung

Am 8. Oktober 2017 öffnen sich die Klosterpforten für alle Besucher ganz weit – in Kloster Schöntal sogar schon am 7. Oktober mit einem besonderen Konzert. Zum Erlebnistag im Kloster bieten zahlreiche Klöster der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sowie das Kloster Bronnbach ein vielfältiges Programm unter dem Motto „Eine Welt in Bewegung“.

Zisterzienser (in weißer Mönchskutte) beim Bau der Kirche, Stiftungstafel Kloster Maulbronn, 1450

Zisterziensermönche beim Bau der Klosterkirche in Maulbronn.

Die Welt der Klöster

Der Erlebnistag im Kloster lädt alle ein, die faszinierende Welt der mittelalterlichen und barocken Klöster Baden-Württembergs unter dem Motto „Eine Welt in Bewegung“ zu entdecken: Vor 500 Jahren versetzte die Reformation ganz Europa in Aufruhr. Doch welche Veränderungen brachte sie für die Klöster im Land? Wie wirkte sie sich auf das Leben der Menschen aus? „Bewegend“ war auch die Erfindung des Fahrrads vor 200 Jahren, weshalb in diesem Jahr Fahrradliebhaber und Interessierte außerdem in Kloster Maulbronn alles zum Thema Fahrrad erfahren und erleben können.


Programm im Kloster Schöntal und Klosterkirche

  • Samstag, 7. Oktober 2017, 18.00 Uhr
    „Die letzten Dinge“ von Louis Spohr – Großes Oratorium in der Klosterkirche
    Zur Einstimmung auf den Erlebnistag im Kloster führen am Vorabend die Chöre Bachchor Kilianskirche Heilbronn und Chor am Deutschordensmünster St. Peter und Paul Heilbronn in der Klosterkirche Schöntal das selten zu hörende Oratorium „Die letzten Dinge“ des Komponisten Louis Spohr (1784-1859) auf. „Die letzten Dinge“, das bedeutendste der vier Oratorien, die Spohr geschrieben hat, wurde am Karfreitag 1826 in Kassel uraufgeführt. Dem Oratorium liegen die Texte der neutestamentlichen Offenbarung des Johannes zugrunde, dessen Todes- und Ewigkeitsvisionen Spohr in eindringlicher Weise zu musikalischer Geltung bringt. Die Solisten Angelika Lenter (Sopran), Kerstin Wagner (Alt), Thomas Jakobs (Tenor), Christian Dahm (Bass) und der Chor werden von einem großen Symphonieorchester begleitet. Unter der Leitung von Michael Saum.

  • 10.00 Uhr und 14.00 Uhr
    Unterwegs auf den Spuren der Mönche
    Gemeinsam, wie einst die Mönche, durch die Wiesen, Weinberge und Wälder um Kloster Schöntal streifen und dabei erfahren, wie diese damals die Natur erlebten und nutzten – das alles bietet diese Sonderführung zum Erlebnistag im Kloster.
    Treffpunkt und Eintritt: Im Infozentrum
    Hinweis: Rundwanderung um Kloster Schöntal, nicht barrierfrei. Ca. vier bis fünf Kilometer. Dauer etwa zwei bis zweieinhalb Stunden. Um 10.00 Uhr führt Heike Kuhn und um 14.00 Uhr Christine Neuweiler- Lieber.

  • 14.00 Uhr
    Die Bildersprache in Klosterkirche und Heiliggrabkapelle – Eine Konzeption von Abt Benedikt Knittel
    Abt Benedikt Knittel (1683 – 1732) war es, der die Klosterkirche und die Heiliggrabkapelle auf dem Kreuzberg errichten ließ. Besonderes Augenmerk richtete der Abt auf das Bildprogramm dieser barocken Bauwerke. Der geistige und geistliche Inhalt dieser Dekoration lässt immer wieder staunen. Eindrucksvoll ist es, die Klosterkirche und die Heiliggrabkapelle im Zusammenhang zu sehen.
    Treffpunkt und Eintritt: Rezeption/Barockes Treppenhaus im Bildungshaus


PREISE

„Die letzten Dinge“ von Louis Spohr – Großes Oratorium in der Klosterkirche
18,00 € pro Person
Schüler und Studenten 9,00 €.
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.
KARTEN
Eintrittskarten sind nach den Sommerferien in der Klosterapotheke Schöntal erhältlich oder an der Abendkasse.

Unterwegs auf den Spuren der Mönche
8,00 € pro Person
Kinder bis 14 Jahre frei

Die Bildersprache in Klosterkirche und Heiliggrabkapelle
Erwachsene 7,50 €
Ermäßigte 3,80 €
Familien 15,00 €

INFORMATIONEN
Kloster Schöntal
Rathaus
Klosterhof 1
74214 Schöntal
Telefon +49(0)79 43.9 10 00
Telefax +49(0)79 43.14 20
info spamgeschützt @ spamgeschützt schoental.de
Infozentrum
Telefon +49(0)79 43.89 43 70

Bildungshaus Kloster Schöntal
Klosterhof 6
74214 Schöntal
Telefon +49(0)79 43.89 40
Telefax +49(0)79 43.89 41 00
bildungshaus@kloster-schoental.de

Versenden
Drucken