Baustile der Jahrhunderte

Bauen in der Zeit der Romanik, der Gotik und der Renaissance – in Hirsau zu sehen. Stilgeschichte


Baukunst der Benediktiner

Der älteste Teil des Klosters, der Eulenturm, ist über 900 Jahre alt. Die Gebäude


Unversehrt erhalten

Die Kapelle hatte viele Funktionen: Sie war ein Ort für Betende, Kranke und Bücher. Die Marienkapelle


Figuren der Romanik

Nur noch selten zu sehen: Kunst am Bau aus dem hohen Mittelalter. Ihr Besuchserlebnis


Bedeutende Ruinen

Ein Kloster, das Geschichte schrieb: Von Hirsau gingen wichtige Reformen aus. Das Kloster


Romanisches Kunstwerk

Die Kirche des Aureliusklosters aus dem 11. Jahrhundert steht heute noch. Das Aureliuskloster


Kloster Hirsau liegt im Nagoldtal zwischen dicht bewaldeten Schwarzwald-Höhen. Im Mittelalter war die Benediktinerabtei von höchster Bedeutung, kirchlich und politisch. Davon zeugen die mächtigen Ruinen gleich zweier großer Klosteranlagen, St. Aurelius und St. Peter und Paul.

Unsere Highlights - Ihr Besuchserlebnis

Hirsau innen

Keimzelle des späteren Ruhms

Das Aureliuskloster

Marienkapelle innen

Ort für Kranke und Wissbegierige

Die Marienkapelle

Vor 1200 Jahren schon beginnt die Geschichte von Kloster Hirsau. Die riesigen Ruinen von gleich zwei romanischen Klöstern und einem herzoglichen Jagdschloss zeugen davon – und das Ganze in der landschaftlichen Schönheit des Schwarzwaldes.
Ihr Besuchserlebnis

Die Heiligen Aurelius und Benediktus im Stifterbild der Aureliuskirche, um 1480, in Kloster Hirsau

Ein Armenier als Klosterpatron

Seit der Beisetzung im 5. Jahrhundert wurden die Gebeine des heiligen Aurelius öfters umgebettet. Warum? Der heilige Aurelius

Südliche Klausur

Vorbild für andere Klöster

Der Einfluss auf andere Klöster war enorm: Zahlreiche Abteien folgten der Reform und kopierten den Baustil von Hirsau. Hirsauer Reform und Baustil

Besucher

Gemeinsam unterwegs

Unsere Gruppenangebote in Kloster Hirsau bieten Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten. Gruppenprogramm

Miniatur des Abtes Wilhelm von Hirsau (um 1030 - 1091) aus dem Schenkungsverzeichnis des Klosters Reichenau, um 1150

Frommer Mann mit großen Ideen

Der Abt von Hirsau wollte das Mönchtum reformieren und hatte Erfolg. Wilhelm von Hirsau

Nächtlicher Gesang

Neben dem täglichen Musikunterricht mussten die Klosterschüler bei hohem Besuch singen – oft bis nach Mitternacht. Schulalltag

Versenden
Drucken