Luftansicht der Burg Alt-Eberstein

Grossartige Fernsicht

Die Burg

Auf einem steil abfallenden Felsen thront die Ruine der Burg Alt-Eberstein – eine der drei Burgen in Baden-Baden. Einst war sie Sitz der Grafen von Eberstein und der Markgrafen von Baden. Heute lockt sie mit ihrer wunderbaren Aussicht ins Rheintal und zum Schwarzwald.

Bildnis Jakob I., Markgraf von Baden, Lithografie um 1820

Jakob I. hielt seine Schwester hier gefangen.

Bedeutende Burg

Die mittelalterliche Burg gehörte ursprünglich den Grafen von Eberstein – einem wohlhabenden Geschlecht, das Städte und Klöster im Murgtal, Albtal und im Kraichgau begründete. Doch seit dem 13. Jahrhundert wurden die Ebersteiner immer mehr von den Markgrafen von Baden verdrängt. 1240 ging zunächst die eine Hälfte, 1283 dann die zweite Hälfte der Burg Alt-Eberstein an die Badener über. Bis ins späte 14. Jahrhundert hatte sie für die Familie eine beträchtliche Bedeutung.

Aufgang von Burg Alt-Eberstein

Malerisch: der bewachsene Burgaufgang.

Wildromantischer Anblick

Schon der Weg vom kleinen Waldparkplatz in Ebersteinburg – einem Stadtteil von Baden-Baden – hinauf zur Ruine lohnt sich. Der Blick nach oben ist eindrucksvoll: Bergfried und Mauern scheinen aus dem Felsen herauszuwachsen. Bäume, Sträucher und Moos geben dem Ensemble ein wildromantisches Gesicht. Ein Teil des Bewuchses wurde im 19. Jahrhundert extra angelegt und steht heute ebenso unter Denkmalschutz wie der Felsen. Vor einigen Jahren wurde er an verschiedenen Stellen abgestützt und saniert.

Burghof der Burg Alt-Eberstein im Winter

Der Burghof bietet eine wunderbare Aussicht.

Aussergewöhnliches Ambiente

Vom Bergfried, dem 18 Meter hohen Turm der einstigen Burg, hat man einen herrlichen Blick auf das Rheintal, Richtung Kraichgau, Murgtal und Bad Herrenalb und natürlich auf die Höhen des Nordschwarzwalds bis zur Hornisgrinde. Bei klarem Wetter sind die Vogesen zu erkennen. Auch die Terrasse der Gaststätte mit ihrer gläsernen Wand lässt außergewöhnliche Ausblicke zu. Zwischen alten Mauern und üppiger Natur lässt es sich hier wunderbar speisen.

Auch interessant

Altes Schloss Hohenbaden

Versenden
Drucken