Kommen. Staunen. Geniessen.

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Tuesday, 11. July 2017

Kloster Schussenried, Bad Schussenried | Ausstellungen

AKTIONSTAG AM 16. JULI

Die aktuelle Sommerausstellung „schweben – fliegen – fallen“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in Kloster Schussenried ist fulminant gestartet: Allein während der Schussenrieder „Kulturmeile“ am vergangenen Samstag waren es rund 1.000 Menschen, die die vielfältigen Arbeiten zeitgenössischer Künstler im Kloster erleben wollten. Am Sonntag, 16 Juli, steht jetzt ein Aktionstag auf dem Programm: mit Familien- und Kinderangeboten und mit einer ungewöhnlichen szenischen Führung durch die Ausstellung.

Schweben – fliegen – fallen – mitmachen! Aktionstag in Kloster Schussenried

Die aktuelle Sommerausstellung „schweben – fliegen – fallen“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg in Kloster Schussenried ist fulminant gestartet: Allein während der Schussenrieder „Kulturmeile“ am vergangenen Samstag waren es rund 1.000 Menschen, die die vielfältigen Arbeiten zeitgenössischer Künstler im Kloster erleben wollten. Am Sonntag, 16 Juli, steht jetzt ein Aktionstag auf dem Programm: mit Familien- und Kinderangeboten und mit einer ungewöhnlichen szenischen Führung durch die Ausstellung.

LAUFBALL UND DRACHENBASTELN
Ungewohntes Raumerlebnis: Ein transparenter „Laufball“ lädt am Sonntag dazu ein, wie auf Wolken zu gehen. Weich und wie schwebend wird die Fortbewegung, wenn man im Inneren des drei Meter großen aufblasbaren Kunststoffballs ist. Der Spaß für Kinder und Erwachsene verändert die Wahrnehmung – und passt gut zum „schwerelosen“ Thema der Ausstellung. Der Laufball rollt von 11 bis 15 Uhr durchs Klostergelände. Drachen hingegen sind beliebte Klassiker, wenn es um das Fliegen mit einfachen Mitteln geht. Drachenbauen für Kinder steht daher ebenfalls am Sonntag auf dem Programm, mitmachen kann man von 11 bis 17 Uhr. Die Leiterin des Workshops, Anke Sauer, verspricht Drachen, die bei jedem Wetter fliegen.

DER IKARUS VOM LAUTERTAL
Gustav Mesmer, Konstrukteur poetischer Flugmaschinen, lebte lange Jahre in Schussenried: Seine freundlichen Fantasien sorgten dafür, dass er fast sein ganzes Leben in psychiatrischen Kliniken in Oberschwaben verbrachte. Heute hat man den künstlerischen Wert seiner Schöpfungen längst erkannt. In der Schussenrieder Ausstellung hat sein Werk einen Platz erhalten – auch eines der für ihn typischen Flugräder. Dieser eigenwilligen Gestalt unter den Künstlern widmet sich der szenische Rundgang mit dem Schauspieler Franz Xaver Ott und der Ausstellungskuratorin Ricarda Geib. Texte von Mesmer kommen zu Gehör, der Schauspieler Ott schlüpft  zwischendurch immer wieder in die Rolle Mesmers – ein inspirierender Zugang zum Thema der Ausstellung.  Unterwegs sein mit dem „Ikarus vom Lautertal“ kann man am Sonntag um 14 Uhr.

36 KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER BETEILIGT
Die Kuratorin Ricarda Geib (Stuttgart) hat für „schweben – fliegen – fallen“ die Werke ausgewählter  Künstlerinnen und Künstler der Gegenwart nach Kloster Schussenried geholt. Und so trifft man nun in den lichten barocken Räumen auf phantastische Fluggeräte, Körper aus schwebenden Flugsamen, sinnliche Gobelins, utopische Raumkapseln oder scharfe Geschosse. „Five planets“ von Mischa Kuball (Düsseldorf), der 2016 den Deutschen Lichtkunstpreis erhielt, gehört mit sphärischem Leuchten ebenso wie die Raumkapsel von Martin Pfeifle (Düsseldorf) und das spacige Environment „Cloud“ von Lila Karbowska (Berlin) zu den Highlights der Ausstellung. Auf über 1000 Quadratmetern sind raumgreifende Installationen, außergewöhnliche Skulpturen, Videos und Malerei zu erleben. Im Dialog mit der barocken Umgebung entwickelten 36 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, Italien, Österreich und Argentinien ortsbezogene Kunstwerke.

KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER DER AUSSTELLUNG
Holger Bär, Giampaolo Di Cocco, Birdman (Hans Langner), Josef Bücheler, Florian Feisel, Bastian Feigl, Angela Flaig, Hans-Jörg Georgi (Atelier Goldstein), Christoph Inderwiesen, Britta Ischka, Bernhard Kahrmann, Günter Karl, Lila Karbowska-Minard, Friederike Klotz, György Kricsfalussy, Willi Krings, Mischa Kuball, Anja Luithle,  Albino Menozzi, Ladislaw Minacyzyk, Jens J. Meyer, Ralf Merian, Gustav Mesmer, Gesine Peterson, Karl Pfeifle, Martin Pfeifle, Harald Priem, Stephanie Rinke, Reinhard Scherer, Fevronia Soudia, Fritz Stier, Michael Wittassek, Wlodzimierz Szwed, Carola Zech, Fred Ziegler

SERVICE UND INFORMATION
Aktionstag am 16. Juli in der Ausstellung „schweben - fliegen - fallen“
11.00–15.00 Uhr „Laufen wie in den Wolken“. Laufball für Groß und Klein im
Park (bei ungünstiger Witterung in den Korridoren des Klosters)

11.00- 17.00 Uhr Drachenbauen für Kinder mit der Drachenbauerin Anke Sauer.

14.00 Uhr Szenischer Rundgang „Ikarus vom Lautertal“ durch die Ausstellung mit
dem Schauspieler Franz Xaver Ott und der Kuratorin Ricarda Geib.

Laufball und szenischer Rundgang sind im Eintrittspreis für Ausstellung und
Kloster enthalten. Die Teilnahme am Drachenworkshop kostet zusätzlich 2 Euro.

ÖFFNUNGSZEITEN KLOSTER SCHUSSENRIED / ÖFFNUNGSZEITEN DER
AUSSTELLUNG
Di – Fr 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Sa, So und Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr

KONTAKT
Kloster Schussenried
Neues Kloster 1
88427 Bad Schussenried
Telefon +49(0)75 83.92 69 - 140
info@kloster-schussenried.de