Our Heritage. Yours To Enjoy

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Tuesday, 19 September 2017

Schloss Solitude, Stuttgart | Sonstige Veranstaltungen

HERZOGLICHER APFELTAG AM 24. SEPTEMBER 2017

Passend zur Jahreszeit findet am 24. September auf der Solitude der „Herzogliche Apfeltag“ statt. Mit einer Ausstellung über die Vielfalt alter Apfelsorten, mit Infoständen zu Natur und Umwelt und einer Apfelsorten-Bestimmung durch Fachleute, mit Kinderprogramm und frisch gepresstem Apfelsaft dreht sich alles um das beliebteste Obst. Den „Herzoglichen Apfeltag“ präsentieren die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg gemeinsam mit der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg und dem Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V..

Naturerlebnis rund um die Solitude: Der „Herzogliche Apfeltag“ am 24. September

Passend zur Jahreszeit findet am 24. September auf der Solitude der „Herzogliche Apfeltag“ statt. Mit einer Ausstellung über die Vielfalt alter Apfelsorten, mit Infoständen zu Natur und Umwelt und einer Apfelsorten-Bestimmung durch Fachleute, mit Kinderprogramm und frisch gepresstem Apfelsaft dreht sich alles um das beliebteste Obst. Den „Herzoglichen Apfeltag“ präsentieren die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg gemeinsam mit der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg und dem Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V..

ANKNÜPFEN AN EINE FAST VERGESSENE TRADITION
„Mit dem Apfeltag können die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg an eine fast vergessene Tradition auf der Solitude anknüpfen“, erklärt Birgit Strobel, als stellvertretende Leiterin der Schlossverwaltung für Schloss Solitude zuständig. Am Ende des 18. Jahrhunderts war das Gelände rings um das Schloss eine große Plantage. Hier wurden vor allem Apfel- und Birnenbäume gezogen, um damit die Landwirtschaft im Herzogtum weiterzuentwickeln. Der Leiter der Versuchsanlage war Johann Caspar Schiller, der Vater des späteren Dichterklassikers Friedrich Schiller. Viele der begehrten alten Sorten, wie man sie etwa auf den typischen Streuobstwiesen in Baden-Württemberg findet, wuchsen damals hier auf Schloss Solitude.

WISSENSWERTES RUND UM DAS BELIEBTESTE OBST
Die berühmten Streuobstwiesen sind prägende Elemente der südwestdeutschen Kulturlandschaft und zudem wertvolle Biotope. Zu ihrer Erhaltung gibt es viele Initiativen. Auf der Wiese vor Schloss Solitude gibt es daher am „Herzoglichen Apfeltag“ Infostände zu den Themen Umweltschutz, Tierschutz, Naturschutz, Ernährung, Nachhaltigkeit, zur biologischen Vielfalt, regionalen Landwirtschaft und zur Kulturlandschaft. Eine Ausstellung zeigt die enorme Vielfalt der alten Apfelsorten: 50 unterschiedliche traditionelle Apfel- und Birnensorten sind zu sehen – und das zeigt nur einen Bruchteil der Züchtungen, die einst in den Gärten wuchsen. Wer wissen will, welcher Apfelbaum im eigenen Garten oder auf der Streuobstwiese steht, kann die Sorten vom Fachmann bestimmen lassen. Einzige Voraussetzung: Vier Früchte von der jeweiligen Sorte sollten es für die Bestimmung sein.

FAMILIENFEST RUND UM DEN APFEL
Der „Herzogliche Apfeltag“ findet, nach einem erfolgreichen Start im September 2016, in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Das Programm wendet sich vor allem auch an Familien. Kinder können malen, Buttons gestalten, an einem Preisausschreiben teilnehmen, selber Saft pressen oder Apfelringe schneiden. Außerdem gibt’s am Apfeltag vom historischen Holzwagen Säfte aus regionalem Streuobst sowie frisch gepressten Saft aus Äpfeln oder Birnen, trüb oder klar: ein Geschmackserlebnis für Kinder und für Erwachsene. Der „Herzogliche Apfeltag“ am 24. September findet von 11.00 bis 17.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

HISTORISCHER HINTERGRUND: JOHANN CASPAR SCHILLER
Der Garten von Schloss Solitude war einst für seine großen Obstbaumplantagen berühmt: Ende des 18. Jahrhunderts wuchsen auf den Plantagen rings um Schloss Solitude viele Apfelsorten. 1775 holte Herzog Carl Eugen den Vater des Dichters Friedrich Schiller als Gartenintendant nach Solitude. Johann Caspar Schiller sollte die besten Bedingungen für die unterschiedlichsten Obst- und Apfelsorten erkunden. Vater Schiller leitete die Gärten der Solitude 20 Jahre lang und befasste sich insbesondere mit dem systematischen Obstanbau. An diese Tradition knüpfen die Staatlichen Schlösser und Gärten mit dem „Herzoglichen Apfeltag“ am 24. September an.

SERVICE
HERZOGLICHER APFELTAG AUF SCHLOSS SOLITUDE
Der „Herzogliche Apfeltag“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg und dem Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V..

TERMIN
Sonntag, 24. September, 11.00 – 17.00 Uhr

EINTRITT
Frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

INFORMATIONEN
Schloss Solitude
Solitude 1
70197 Stuttgart
Telefon +49(0)7 11.69 66 99
info@schloss-solitude.de

Download and images